Neu ab September 2017

Welchen Abschluss erhalten Sie?

Erfolgreiche Absolventen werden mit dem eidgenössisch anerkannten Diplom «dipl. Gebäudeinformatiker/-in NDS HF» ausgezeichnet.

Englischer Titel:
«Federal Postgraduate Diploma in Construction Informatics (College of Higher Education sfb Bildungszentrum)»

Zukunft mitgestalten:

Nachdiplomstudium HF Gebäudeinformatiker/-in 

äModerne Gebäude entwickeln sich zunehmend zu komplex vernetzten Gesamtsystemen. Als Gebäudeinformatiker/-in
werden Sie zum gefragten Spezialisten auf diesem komplexen und zukunftsweisenden Gebiet.

Mit dem Nachdiplomstudium Gebäudeinformatiker/-in HF bereiten Sie sich optimal auf eine spannende, herausfordernde Tätigkeit in der zukunftssicheren Welt vernetzter Gebäude vor. Künftig bearbeiten Sie anspruchsvolle Projekte im Zusammenhang mit komplexer Gebäudeinfrastruktur und/oder anspruchsvollen Vernetzungen zwischen Gebäuden (Gebäudeinformatik). Dazu gehören das Projektieren (Planungsphase), die Umsetzung (fachliche Bauleitung), das Integrieren (Datenaustausch zwischen Gewerken und Subsystemen), das Visualisieren (Transparenz schaffen, Betriebs- und Energiedaten bereitstellen), das Betreiben (Optimierungen der Prozesse) und Unterhalten (Updatepflege, Datensicherung, Aufbau des Facility Managements) von intelligenten Gebäuden.

Im Nachdiplomstudium erweitern Sie Ihr Fachwissen durch interdisziplinäre Studienarbeiten, trainieren Projektmanagement und wenden die Aspekte des Qualitäts- und Facility-Management an. Sie befassen sich im praxisorientierten Studium mit Systemen, Geräten und der entsprechenden IT-Infrastrutur, die mit einem übergeordneten Managementsystem ausgestattet sind und über standardisierte Kommunikationsprotokolle Daten austauschen. Die Weiterbildung zum/zur Gebäudeinformatiker/-in ist ideal für Menschen mit Visionen – sie gibt Ihnen die nötigen Werkzeuge in die Hand, um das zukünftige Leben aktiv mitzugestalten. 

Das bringt Ihnen die Weiterbildung:

Eine fundierte Ausbildung und/oder Vertiefung in

  • Projekt- und Prozessmanagement, interdisziplinärem Denken und Handeln
  • MSRL-, Feld- und Automationsebene, angewandte Mess-, Steuer- und Regeltechnik in den Bereichen HLKKSE,
  • Building Technology Systems (Feldbusse, Sicherheitssysteme, Video, BACnet, SCADA),
  • Netzwerktechnik und Netzwerkmanagement, IoT, Switch/Router/Firewall/XDSL Konverter,
  • IT-Systemtechnik, IT-Management, Sicherheiten, Redundanzen, Migration
  • Kommunikationssicherheit: Virtualisierte Netzwerke, Firewall, Bedrohung und Sicherheitsmassnahmen,
  • Gebäude- und Energiemanagement: Beleuchtungsmanagement, Sichere Energieversorgung von komplexen Gebäuden (Unterbuchslose Spannungsversorgungen), Energiemonitoring und Datenanalyse mit Massnahmenevaluation,
  • SIA-Bauabläufe nach 108/112, Submissionen nach CRB (NPK 781-784 Gebäudeautomation),
  • Baubegleitendes Facility Management (Theorie und Praxis),
  • Vertiefung/Vernetzung Unterrichtsstoff und Erfahrungen sammeln durch intensive Bearbeitung von interdisziplinären Fallbeispielen (Cases)