Additive Manufacturing - Konstruktion

Additive Fertigungsverfahren sind seit vielen Jahren aus der Forschung bekannt und werden zunehmend im industriellen Einsatz genutzt. Die Schweiz verfügt über eine breite und renommierte Erfahrung im AM-Bereich und hat deshalb beste Voraussetzungen für die industrielle Umsetzung. Für die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizerischen Industrie ist die Aus- und Weiterbildung in diesem Bereich essentiell. Deshalb hat das sfb Bildungszentrum 2018 die AM-Seminarreihe (Grundlagen, Konstruktion, Produktion) gestartet.

Der neue, 5-tägige AM-Konstruktions-Kurs eröffnet Entwicklern und Konstrukteuren eine Übersicht zur Vielzahl an AM-Verfahren und AM-Software.

 

 

 

 

 

      

           Die Broschüre zum Seminar finden Sie hier als PDF.

 

 

 

 

 

 

 

Ziele des Seminars sind

  1. Die Teilnehmenden lernen, dass Verfahrensauswahl und Bauteilkonstruktion wichtige materialtechnische und fertigugnsbedingte Aspekte mit sich bringen.

  2. Die Teilnehmenden lernen die AM-Denkweise kennen, die ihnen das wirtschaftliche Gestalten von AM-Teilen ermöglicht.

  3. Den Teilnehmenden werden die wichtigsten Konstruktionsprinzipien und -Regeln für das Bauteildesign und zur fertigungsgerechten Optimierung vermittelt.


Durchführungsort

  • FHNW Campus Brugg-Windisch

Kursdaten

  • Freitag 1. März 2019
  • Freitag 15. März 2019
  • Freitag 29. März 2019
  • Freitag 12. April 2019
  • Freitag 10. Mai 2019

Zeit

  • jeweils 08:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

Anmelden


Vielen Dank für die Anmeldung

Gerne melden wir uns zeitnah mit weiteren Angaben zum Seminar bei Ihnen.

Organisation

Durchführung:

Das fünftägige Seminar wird ab acht Teilnehmenden durchgeführt. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen beschränkt.

Veranstaltungsort:

Fachhochschule Nordwestschweiz, Campus Brugg-Windisch

Preis:

4500.- CHF - inkl. Verpflegung und Kursunterlagen.

Mitarbeiter von ASM-Firmen, sfb-Studenten, sfb-Alumni und sfb-Lehrpersonen erhalten 10 Prozent Rabatt auf die Seminarkosten.

Fragen/Auskünfte:

Dominic Notter
Tel. 044 744 45 30, E-Mail: dnotter@sfb.ch

Dr. Adam Gontarz
E-Mail: a.gontarz@swissmem.ch

Lerninhalte

  • Grenzen, Möglichkeiten und Potentiale der Technologie werden anhand erfolgter Business Cases erläutert.
  • Die Teilnehmer lernen Konstruktionsprinzipien zur fertigungsgerechten Gestaltung mit SLS, SLM und FDM Verfahren kennen.
  • Sie lernen mit Ihrer CAD Software AM-Bauteile zu konstruieren und optimieren.
  • Möglichkeiten und Grenzen des SLS/SLM im Direct Manufacturing und die Unterschiede zur konventionellen Produktion werden aufgezeigt.
  • Notwendige Designrichtlinien und Normen werden in die Konstruktion miteinbezogen.
  • Sie lernen geeignete Materialien auszuwählen.
  • Sie lernen Finite-Element-Simulationen und Topologie-Optimierung kennen.
  • Möglichkeiten von Nachbehandlungsprozessen werden vermittelt. Sie lernen, wie Oberflächen modifiziert werden können.
  • Best practice Beispiele und Beispiele von ungeeigneten Konstruktionen werden diskutiert.
  • Die Teilnehmer werden im Verlauf des Kurses ein eigenes Bauteil aus ihrem Betrieb konstruieren. Ein im Kurs konstruiertes Musterteil wird produziert.

Personen

Zielgruppe:

Dieses Seminar richtet sich an Konstrukteure und Entwickler aus der MEMIndustrie,
welche sich vertieft mit der Konstruktion im Bereich Additive Manufacturing
weiterbilden möchten. Voraussetzung für die Teilnahme ist:

  • ein abgeschlossenes EFZ Konstruktion, oder
  • ein anderes Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis aus dem MEM-Bereich, oder
  • eine Ausbildung zum Industriedesigner, und
  • ausgewiesene CAD-Erfahrung hat.