Martin Zürcher

Regionalleiter

Zollikofen & Olten


 

Industriestrasse 1
3052 Zollikofen
031 922 29 40
[tocco-encoded-addr:MTA5LDEyMiwxMTcsMTAxLDExNCw5OSwxMDQsMTAxLDExNCw2NCwxMTUsMTAyLDk4LDQ2LDk5LDEwNA==]

 

 

 

 

 


Marianne Keust

Administration

Zollikofen & Olten

Industriestrasse 1
3052 Zollikofen
031 922 29 40
[tocco-encoded-addr:MTA5LDEwNywxMDEsMTE3LDExNSwxMTYsNjQsMTE1LDEwMiw5OCw0Niw5OSwxMDQ=]

 

 

Willkommen in der Region Bern/Mittelland

Ich begrüsse Sie auf der Seite des Bildungszentrums Bern/Mittelland!

In der Wirtschaft ist ein gewaltiger und weitreichender Umbruch im Gange. Er verändert unsere Art Produkte zu entwickeln und herzustellen, Dienstleistungen anzubieten und Handel abzuwickeln. Die Unternehmensprozesse werden damit schneller und flexibler. Er befähigt die Menschen, Fachspezialisten wie Führungskräfte, ihre Kreativität ind ihren Unternehmensgeist auf einer breiteren und dezentraleren Basis zu entfalten. Gefragt sind vernetztes Denken und fundierte Fach- und Sozialkompetenzen.

Dieser Wandel heisst „Zukunft der Arbeit“ *  und ist von folgenden 3 Faktoren bestimmt: 

  1. Die Verflechtung der physischen und digitalen Welt – das Industrial Internet-

  2. Die Entwicklung neuer Produktionsprozesse und Unternehmensprozesse –das Advanced Manufacturing-

  3. Die aus beiden obgenannten Punkten resultierende Vernetzung von Fabriken, Arbeitskräften, Lieferketten und Vertriebskanälen.

Dies führt dazu, dass immer mehr Arbeitskräfte auf ihre Kreativität und ihren Unternehmensgeist zugreifen müssen. Die Anforderungen an die einzelnen Fachspezialisten und Führungskräfte steigen.

Das Bildungswesen muss diesen neuen Anforderungen Rechnung tragen, um sicherzustellen, dass die Arbeitskräfte von morgen über die richtigen Kompetenzen verfügen.

* Marco Anunziata und Stephan Biller, GE 2013

Beim sfb Bildungszentrum Bern/Mittelland holen Sie sich berufsbegleitend und praxisnah, das dazu notwendige fachliche, betriebswirtschaftliche und prozessorientierte Know-how.