Andra, Ausgabe 27

    Laden Sie hier unser   
    Hausmagazin als PDF
    herunter.

    Hier geht's zum
    Blättermagazin.

 

 

 

 

Andra, Ausgabe 26

BroschüreLaden Sie hier
unsere Hauszeitung
als PDF herunter.

 

 

Jahresbericht 2016

BroschüreLaden Sie hier
den Jahresbericht der sfb
als PDF herunter.

News

Ein HF-Studium lohnt sich finanziell - und zwar bereits während der Ausbildung

Dominic Notter, Leiter Entwicklung

HF-Studenten in den Bereichen Wirtschaft und Technik können ihren Jahreslohn um bis zu 15'000 Franken steigern – und das bereits während ihres Studiums. Die Salärstudie der ODEC zeigt aber auch die Unterschiede der Karriere-Chancen je nach Studienrichtung auf.

image
Grafik ODEC

Rund 70'000 Franken verdienen HF-Studenten in den Fachbereichen Wirtschaft und Technik im ersten Studienjahr. Im Abschlussjahr sind es bereits 80'000 bis 85'000 Franken, wie die letzte Salärstudie des Schweizerischen Verbandes der dipl. HF (ODEC) zeigt. Und der Lohn steigt in den Jahren nach dem HF-Studienabschluss weiter an: Fünf bis sieben Jahre nach dem Abschluss kann mit einem Jahressalär von über 100'000 Franken gerechnet werden.

2046 HF-Diplomierte und 1173 HF-Studierende haben an der ODEC-Studie teilgenommen, die alle zwei Jahre durchgeführt wird und über die Lohnsituation von HF Teilnehmern und Absolventen informiert. Die im ODEC-Bulletin Resultate zeigen eine ist-Aufnahme aus dem Jahr 2014 und sollen Arbeitgebern und Arbeitnehmern als Grundlage dienen, Lohnverhandlungen auf einer fairen Basis zu beginnen.

Informatiker vor Sozialpädagogen

Die Studie bringt darüber hinaus aber auch erstaunliche Resultate hervor. Demnach steigern Absolventinnen und Absolventen einer Höheren Fachschule ihr Einkommen zwar innert kürzester Zeit. Die Karriere- und Verdienstchancen unterscheiden sich aber je nach Studienrichtung erheblich. Während ein Informatiker 9,7 Jahre nach seinem HF-Abschluss jährlich im Schnitt 115'000 Franken verdient, sind es bei einem Hotelier 96'700 Franken nach 7,8 Jahren und ein Sozialpädagoge verdient sechs Jahre nach seinem Abschluss 79'000 Franken.

Mit dem HF-Abschluss verändern sich auch die Funktionen in denen die HF-Diplomierten tätig sind vom Sachbearbeiter/Facharbeiter in Richtung Kader. Bei den Kaderlöhnen schlagen die Branchen Chemie/Pharmabranche mit durchschnittlichen Jahreslöhnen von 134'700 Franken und Banken/Versicherungen mit 122'220 Franken oben aus. Die Kaderlöhne in den sfb-nahen Branchen (etwa Bau, Maschinen, Industrie oder Gewerbe) halten sich gut im Branchenvergleich mit rund 110'000 Franken jährlich. Sowohl im Gesundheitswesen, als auch in der Hotellerie oder im Tourismus verdienen Kaderangestellte weniger.

Unterschiede innerhalb von Branchen

Es gibt aber auch innerhalb einzelnen Fachrichtungen Unterschiede in der Lohnentwicklung. Elektrotechniker verdienen 3 – 4 Jahre nach ihrem HF-Abschluss durchschnittlich 90'200 Franken und Gebäudetechniker HF 101'100 Franken. Nach 8 – 12 Jahren hat sich der grosse Lohnunterschied aber wieder ausgeglichen. Der Elektrotechniker HF verdient dann im Schnitt 110'000 Franken und der Gebäudetechniker HF 109'000 Franken.

So oder so, das Studium HF lohnt sich doppelt: Es bietet ausgezeichnete Karrieremöglichkeiten und hervorragende Saläraussichten.

Dominic Notter

Leiter Entwicklung

 

Hiweis:

 

Hier können Sie an der neuen Salärstudie von ODEC teilnehmen.

Hier geht es zum zitierten ODEC-Bulletin.