Klimadebatte

Fachkräfte stehen bereit

Die Klimadebatte ist dank der 16-jährigen Klimaaktivistin Greta Thunberg nun definitiv salonfähig geworden. Auch die Politik nimmt sich immer stärker des Themas an: Städte rufen den Klimanotstand aus und selbst die FDP liebäugelt mit Verboten, um das Klima zu retten. Bis ein wirksames Regelwerk zum Klimaschutz steht, scheint es noch ein langer Weg. Schweizer Unternehmen tun jedoch gut daran, früh klimaverträgliche Lösungen zu implementieren. Das sfb Bildungszentrum hat den Lehrgang Techniker/-in HF Energie und Umwelt bereits vor zehn Jahren mit Support des Bundesamtes für Energie (BFE) entwickelt.

image
FDP-Parteichefin Petra Gössi (Mitte) im Berner Medienzentrum des Bundeshauses.

Am 22. Juni wird die FDP an ihrer Delegiertenversammlung ein Positionspapier zum Thema Klimawandel vorlegen. "Die Menschen wollen, dass sich die Politik dieser Herausforderung annimt", sagte Parteichefin Petra Gössi Ende Mai gegenüber den Medien, als die FDP ihre Vorstellungen zu einer liberalen Umweltpolitik auf den Tisch gelegt hat. Und die Liberalen brechen damit auch ein Tabu: Sollten Lenkungsabgaben etwa auf Benzin und Diesel keine Wirkung zeigen, fordert die FDP klare Restriktionen für Produkte und Güter - etwa autofreie Zonen.

Alles nur Taktiererei im Hinblick auf die eidgenössischen Wahlen im Herbst? CVP-Präsident Gerhard Pfister kritisierte die Kehrtwende bei der FDP in einem Interview mit dem Tagesanzeiger mit den Worten: "Man kann jahrelange Versäumnisse nicht drei Monate vor den Wahlen in einer Notfallübung aufholen." Und dennoch: Das links-grüne Thema ist in brügerlichen Kreisen und auf der politischen Bühne definitiv angekommen. 

Regelwerk oder Lösungsansätze

Doch die Klimadebatte steht vor einer weiteren Herausforderung: Die öffentliche Auseinandersetzung mit den immer lauter werdenden Forderungen der Klimaschützer geht oft an den entscheidenden Fragen vorbei. Der Klimaschutz ist auf effiziente, pragmatische Lösungen angewiesen. Schlussendlich geht es auch um die Existenzsicherung von Unternehmen.

Darum tun Schweizer Unternehmen gut daran, selber früh klimaverträgliche Lösungen zu implementieren. So können sie nicht nur der Politik vorgreifen und aktiv zum Klimaschutz beitragen, sondern im Idealfall zeitgleich ihre Wirtschaftlichkeit verbessern. Es stehen entscheidende Fragen im Raum: Wie kann ein Unternehmen etwa effizienter mit seinen energetischen und ökologischen Ressourcen umgehen? Wo lässt sich eine Kreislaufwirtschaft implementieren?

Innovative Nachhaltigkeits-Profis

Dazu braucht es Fachkräfte. Den Lehrgang Techniker/-in HF Energie und Umwelt hat die sfb als Pionierin mit Beteiligung des BFE entwickelt und vor zehn Jahren eingeführt. Seither bilden wir Nachhaltigkeits-Profis aus, die auf die aktuellen und künftigen Herausforderungen mit innovativen, effektiven und pragmatischen Lösungsansätzen antworten. In sechs Semestern lernen die Teilnehmenden unter anderem die Effizienz in der Produktion zu steigern, ihnen werden erneuerbare Energien und Themen wie Urban Mining näher gebracht, sie lernen aber auch die Nachhaltigkeitsprinzipien im Anlagebau und der Instandhaltung von Anlagen anzuwenden. Die Absolventinnen und Absolventen können als Projektleitende in der Anwendung des Gelernten nicht nur den ökologischen Fussabdruck des Unternehmens verkleinern. Ein effizienter Umgang mit Ressourcen führt im Allgemeinen auch zu einer Kostensenkung und damit potenziell zu einer Gewinnsteigerung. Der Lehrgang startet wieder im August 2019 - sichern Sie sich jetzt Ihren Platz!

 

Übersicht News

sfb-News Erfolgreiches Audit zum Qualitätsmanagementsystem
Klimadebatte Fachkräfte stehen bereit
sfb-News Ernesto Maurer ist neuer sfb-Präsident
News Das Ende des Businessplans?
News Klimaschutz: Nun kommt die Ressourcenwende
Magazin Die neuste Ausgabe des Andra ist da!
Bundesamt für Statistik Weiterbildung zahlt sich aus
sfb-News Wir gratulieren 174 Absolventinnen und Absolventen!
Lehrpersonen Unsere Dozierenden machen sich FIT!
Logistikfachleute Wieder besser, als der Schweizer Durchschnitt
sfb-News Wir gratulieren 120 Diplomandinnen und Diplomanden!
Magazin Die neuste Ausgabe (Nr. 28) des Andra ist da!
Seminar Die Geheimnisse des 3D-Drucks
Branchennews Päckli-U-Bahn erreicht wichtiges Etappenziel
Diplomfeier Wir gratulieren!
Logistikfachleute Erneut ein überdurchschnittlicher Erfolg an den Berufsprüfungen
Magazin Die neuste Ausgabe (Nr. 27) des Andra ist da!
sfb-News Emmenbrücke Diplomarbeiten: Praxiserfahrung bereits im Studium sammeln
News Ein HF-Studium lohnt sich finanziell - und zwar bereits während der Ausbildung
sfb-News Praxisnahe Diplomarbeiten überdauern die Weiterbildung
News Meistern Sie die Herausforderungen der Energiestrategie 2050
News Gebäude werden digital - und Sie?
Finanzierung Berufsbildung: Bund zahlt Studierenden Geld zurück
News HF Absolventen werden am seltensten arbeitslos
sfb-News Erfolgreiche Diplomausstellung der dipl. Techniker HF Automation

Andra, Ausgabe 29

    Laden Sie hier unser   
    Hausmagazin als PDF
    herunter.

    Hier geht's zum
    Blättermagazin.

 

 

 

 

Jahresbericht 2018

BroschüreLaden Sie hier
den Jahresbericht der sfb
als PDF herunter.

 

 

Andra, Ausgabe 28

    Laden Sie hier unser   
    Hausmagazin als PDF
    herunter.

    Hier geht's zum
    Blättermagazin.

 

 

 

 

Jahresbericht 2018

BroschüreLaden Sie hier
den Jahresbericht der sfb
als PDF herunter.

 

 


 

Andra, Ausgabe 27

    Laden Sie hier unser   
    Hausmagazin als PDF
    herunter.

    Hier geht's zum
    Blättermagazin.

 

 

 

 

Andra, Ausgabe 26

BroschüreLaden Sie hier
unsere Hauszeitung
als PDF herunter.

 

 

Jahresbericht 2016

BroschüreLaden Sie hier
den Jahresbericht der sfb
als PDF herunter.